Namibia 2013 - Headline

A u G . l e
Flagge Namibia
Sunrise Duene 45 Pool Rostock Ritz Swakopmund Eagle Rock Lodge
Namibia 2014 - Traum und Wirklichkeit
Namibia 2014-1
Montag, 24. März 2014
Von der Eagle Rock Gästefarm nach Swakopmund
Fahrstrecke: 392 km, davon 20 km Gravelroad
Wetter: 19/25 °C, stark bewölkt, Regenschauer, leichter Wind, in Swakop wolkenlos und frischer Wind

Zurück nach Swakopmund fahren wir nicht wieder über die C28 sondern nehmen die asphaltierte B2. Kurz vor drei sind wir wieder zu Hause in unserer Wohnung.

Am Abend treffen wir uns noch mit Susanne und Ralf aus Velbert, die auch Gäste auf der Eagle Rock Lodge waren und heute über den Boshua Pass nach Swakopmund gefahren sind. Wir essen zusammmen in Erich's Restaurant und nehmen in Kückis Pub noch einen Absacker.


Kaserne
Ehmalige Kaserne


Alter Bahnhof
Alter Bahnhof - jetzt Hotel


Stadthäuser
Wohnhäuser


Kirche
Evangelische Kirche


Erichs Restaurant
Erich lebt noch?


Bismarck Str. 52
Manche Häuser tragen noch die alte Straßenbezeichnung


Desert Tavern
In der Desert Tavern waren wir einige Male zu Abendveranstaltungen


Hohenzollernhaus
Das Hohenzollernhaus - meist fotografiertes Gebäude von Swakopmund


Mondesa
Informelle Randsiedlung

Gerald Kolb, der mit uns eine sehr individuelle Stadtrundfahrt macht, erzählt, dass in diesen Siedlungen nicht nur die ärmsten „Habenichtse“ wohnen, sondern auch die Kellner aus den guten Restaurants, die freundliche Bedienung aus dem Café, die Taxifahrer, die vielen Verkäuferinnen, die kleinen Angestellten des öffentlichen Dienstes und natürlich auch die Putzfrau, die jeden Montag unsere Wohnung perfekt sauber macht, Betten frisch bezieht und die Handtücher wechselt.

Durch die Landflucht entstehen aber immer mehr dieser „Informellen Siedlungen“, also illegale, gegen die man schon lange nichts mehr unternehmen kann. Also baut man zumindest Straßen mit Laternen, Plumpsklos und Münzwasserstellen, um ein Minimum an Infrastruktur und Hygiene zu bieten. Wohin sich das bei dem rasanten Bevölkerungswachstum entwickelt, bei einer Arbeitslosigkeit, die, je nachdem wer gerade die Statistik vorlegt, so um die 30 % liegt und bei der Jugendliche mit 68 % an der Spitze liegen, weiß hier noch niemand. Wenn einer das Glück hat, einen Job mit regelmäßigem Einkommen zu besitzen, dann hat er oft mehr als eine Handvoll Mäuler zu stopfen.


Kirche in Mondesa
Kirche in einer informellen Siedlung

Counter